Der Dramatiker, Lyriker, Erzähler und Essayist »Peter Hacks« ist vor allem in Ostdeutschland bekannt. Seit seinem Tod 2003 beginnt man sein Werk international zu entdecken. Die Peter-Hacks-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, das Andenken an den Künstler und sein Werk zu fördern.

Die Gesellschaft betreibt seit Jahren eine Webseite unter www.peter-hacks-gesellschaft.de. Der Relaunch war notwendig geworden, da die alte Eigenwicklung zu unflexibel war und nicht erweitert werden konnte. Der Seitenaufbau ist klassisch dreispaltig, um möglichst viele Inhalte präsentieren zu können. Das Layout wurde bewusst schlicht gehalten. Es strahlt jedoch (ganz im Sinn der Gesellschaft) Modernität aus. Aktuelle Inhalte, wie Termine und Nachrichten, werden durch Anekdoten, Leseproben und Literaturtipps automatisch ergänzt. Die Literaturtipps kommen aus dem Eulenspiegel- bzw. Aurora-Verlag und können im Backend einfach selektiert werden. Weitere dynamische Module und Komponenten, wie die Aphorismen und Veranstaltungshinweise, ergänzen das Angebot.

Technik: Joomla, Ajax, Javascript